Sie sind nicht angemeldet.

mike

Administrator

  • »mike« ist männlich
  • »mike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 130

Wohnort: Uster

Beruf: Logistiker

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2018, 21:15

Zukunft Forum Bahnhofplatz

Geschätzte Bahnhofplätzler

Wir vom Admin-Team haben uns in den letzten Monaten ausgiebig Gedanken über die Zukunft des Bahnhofplatzes gemacht und auch detaillierte Diskussionen darüber geführt. Dabei hat sich herausgestellt, dass sich für eine Mehrheit des Adminteams die persönlichen Interessen verändert haben und sie darum das Forum Bahnhofplatz nicht mehr als Betreiber und Administratoren weiterhin betreuen und betreiben möchten.

Wir haben uns darum entschieden, den Bahnhofplatz in der aktuellen Personenkonstellation nicht mehr als eigenständiges Forum weiterzubetreiben.

Wir wünschen uns aber weiterhin eine Plattform, wo interessierte User über Nahverkehrsthemen diskutieren können. Wir wollen darum euch - geschätzte Mitglieder - anfragen, ob sich in euren Reihen ein paar interessierte User finden, welche Interesse hätten, den Bahnhofplatz in seiner jetzigen Form - allenfalls in gleichberechtigter Zusammenarbeit mit einem oder zwei der aktuellen Administratoren - zu übernehmen und weiterzubetreiben.

Interessierte bitte ich Folgendes zu beachten:
- Für den Betrieb des Forums sind mindestens drei bis vier Personen notwendig. Idealerweise sprecht ihr euch deshalb bereits vor einer Bewerbung miteinander ab und schickt uns bereits einen Vorschlag für ein komplettes Team.
- Daher gilt: Die künftigen Teammitglieder sollten persönlich untereinander auskommen, ansonsten ist der Betrieb eines Forums nicht sinnvoll möglich.
- Die Kosten für Hosting (Serverspeicherplatz) und Domain (www.bahnhofplatz.net) belaufen sich pro Jahr auf zirka 100 Franken. Das Forum lässt sich nicht sinnvoll auf dem PC zu Hause betreiben, sondern es ist ein Server mit entsprechend Speicherplatz notwendig.

Wer Interesse hat, schreibt bitte eine PN an mike. In dieser sollten die Namen der Interessenten enthalten sein sowie ihre Begründung, warum sie das Forum weiterbetreiben möchten.

Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 15. Juli 2018.

Wir behalten uns vor, frei darüber zu entscheiden, ob und wem wir den Weiterbetrieb des Forums anvertrauen möchten - und entsprechend auch Bewerbungen abzulehnen, wenn wir der Meinung sind, dass mit der vorgeschlagenen Personenkonstellation keine Weiterführung in unserem Sinn gewährleistet ist.

Sollten wir niemanden finden, der den Bahnhofplatz übernehmen und weiterführen möchte, werden wir den aktiven Betrieb des Forums im Laufe der nächsten Monate (das genaue Datum werden wir natürlich noch mitteilen) einstellen. Das Forum wird dann noch für einige weitere Wochen im Lesemodus zugänglich sein, falls User ältere Beiträge nachschlagen möchten. Da wir uns aber dennoch weiterhin eine Plattform für die Nahverkehrsthemen wünschen, besteht auch die Möglichkeit, dass der Nahverkehrsbereich nach einem Neustart als Sparte in einem anderen Forum im Themenbereich des öffentlichen Verkehrs weitergeführt werden könnte. Entsprechende Gespräche laufen ebenfalls.

Wir freuen uns auf eure Vorschläge, Meinungen und Bewerbungen zur Weiterführung des Bahnhofplatzes.

Freundliche Grüsse

Im Namen des Bahnhofplatz-Teams

Mike

2

Dienstag, 3. Juli 2018, 08:21

Ich möchte den Administratoren und Moderatoren Danke sagen für ihren Einsatz und die stets umsichtig erfolgte "Forumspflege", die nicht immer ganz einfach war/ist! Ich kann Euren Entscheid sehr gut nachvollziehen, der Bahnhofplatz ist keine Lebensaufgabe und Ihr seid sicher froh, künftig nicht mehr mitten in der Nacht Beiträge zu verschieben und zu kommentieren. ;) Ich wünsche und hoffe, dass sich eine neue Crew findet, die Eure Arbeit fortführt, oder dass die Inhalte in irgendeiner Form zugänglich bleiben, auch als Teil eines anderen Forums.

Den Bahnhofplatz in seiner jetzigen Form würde ich aber vermissen. Wie bei anderen Foren gibt es wenige User, die sehr aktiv sind, mehrere, die dann und wann aktiv sind, und viele Mitleser. Engagierte Schreiber haben sich zurückgezogen, neue sind dazugestossen. Dennoch ist mein Eindruck, dass die Qualität der Beiträge und die Diskussionen sich immer noch auf einem hohen Niveau bewegen. Wer etwas wissen will, kommt in der Regel zu einer fundierten Antwort, und es hat hier mehrere Experten drin, die Substanzielles beitragen können. Der Bahnhofplatz erinnert mich trotz gelegentlicher Ausreisser an die Anfangsjahre des Bahnforums Schweiz, als man dort noch richtig diskutieren konnte, bevor es zu einem Beschwerdeforum für verärgerte Bahnnutzer wurde, deren Zug eine Minute verspätet am Bahnhof ankam. Daher gesehen, ist der Bahnhofplatz weitgehend eine fast heile Welt geblieben, in der Halbwissen und Verschwörungstheorien unwidersprochen als Fakten präsentiert wurden und irrlichternde Wesen ihren Schabernack trieben. Das ist wesentlich Euch zu verdanken, aber auch die aktiven Mit-User hier, die am Ausbau des "Nahverkehrslexikons Bahnhofplatz" mitarbeiten.

In diesem Sinne hoffe ich auf eine ebenso engagierte Nachfolge, die auch mit neuen Ideen den Bahnhofpaltz weiterbetreiben werden. Ich hoffe aber nicht, dass die Zukunft in einer Erhöhung der Mitgliederzahlen um der Mitgliederzahlen Willen gesucht wird. Es ist die Stärke des Bahnhofplatzes, dass hier die Qualität der Inhalte höhere Gewichtung geniesst als Gschichtli und Befindlichkeitsbekundungen.
„Ich glaube nicht an die Realität. Sie ist ja bekannt für ihre linksliberalen Tendenzen.“ (Stephen Colbert, US-amerikanischer Satiriker)

3

Dienstag, 3. Juli 2018, 20:20

Möchte mich dem Vorredner uneingeschränkt anschliessen. Insbesondere für Infos in und rund um Zürich ist es sehr informativ. Mein Dank als (vorwiegend) mitlesender Fan sei hier ausgedrückt.

Leider verfüge ich über zuwenig IT-Kenntnisse, um mich irgendwo als Admin o.ä. betätigen zu können.

Seetaler_Ho*

Fortgeschrittener

Beiträge: 383

Wohnort: Rothenburg/Zürich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Juli 2018, 15:43

hat man sich schon mal Gedanken gemacht, respektive auch mit den entsprechenden Leuten gesprochen, betreffend einer potentiellen Integration ins Bahnforum...?

Es fällt auf, dass auch jetzt schon, ein sehr grosser Teil der Inhalte prallel in beiden Foren diskutiert/besprochen wird, teilweise sogar von den genau gleichen Leuten (teilweise mit gleichen Nutzernamen, teilweise mit verschiedenen ;)).
Klar bedürfte es einen Ausbau des Naverkehrsteils im BHF sowie wohl zusätzliche/neue Mods, welche diesen erweiterten Bereich dort betreuen... :)


Oder würdem dem irgendwelche privaten Interessen/Feindschaften komplett im Wege stehen?
Bin (fast) täglich Unterwegs mit

SBB Luzern, S18, S9
VBL
AAGR - Auto AG Rothenburg, Linie 50/51/52

5

Donnerstag, 5. Juli 2018, 08:48

Ich könnte anbieten, das Forum gratis auf meinem Webserver zu hosten. Dann wären nur noch die jährlichen Kosten für die Domain.
Mit einer Integration ins Bahnforum kann ich mich allerdings auch anfreunden.

andy

Fortgeschrittener

  • »andy« ist männlich

Beiträge: 210

Wohnort: ZH Oberland

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Juli 2018, 08:38

Wie schnell mal 10 Jahre verstrichen sind. Als einer der weniger aktiven habe ich immernoch das Gefühl, ich hätte mich eben erst registriert. Ich habe selten ein Forum erlebt welches über so lange Zeit so konstant sich treu geblieben ist und sich lieber um qualitative Inhalte bemüht hat statt um so viele Mitglieder wie möglich zu erhalten. In diesem Sinne auch von mir ein riesiges DANKE für den Einsatz des heutigen Teams und alles Gute für die Zukunft, was auch immer diese bringen mag.

Ich lasse mich überraschen was (oder wer) nun kommt. Sollte sich niemand finden werde ich es definitiv aber vermissen da die Infos und Auskünfte hier doch auch einem sehr hohen Level waren. (Daher auch ein Danke an alle Mitglieder). Ich bin zwars schon seit 15 Jahren in der Forenwelt tätig und administrier(t)e einige Burning Boards o.ä., für ein neues Projekt hat sich aber auch meine Welt verändert und die Zeit fehlt leider dafür auch.

amogles

Profi

  • »amogles« ist männlich

Beiträge: 936

Wohnort: Zürich

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. August 2018, 12:50

Nur ein Paar Gedanken und Fragen.

- Ich würde mich eventuell überreden lassen als ko-Betreuer tätig zu werden. Wie viel Zeit bringt man typischerweise dafür auf und wie sehen die typischen Tätigkeiten aus?
- Was kosten betrifft, denke ichkönnte ich auch auf eigene Ko-Hosting Infrastruktur zurückgreifen. Ich weiss allerdings nicht ob die Leistung ausreicht
- Habt ihr auch mal darüber nachgedacht miut dem TMZ oder andere Vereine Kontake aufzunehmen. zwecks sponsoring oder inhaltlicher Zusammenarbeit

Ähnliche Themen